Daraja Deutschland.

Unsere Ziele

Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, die Kinder in unserem Projekt bis zum Job zu begleiten. Das beginnt mit dem Kindergarten über die Primary Schule, Secondary Schule bis hin zur Berufsausbildung oder dem Besuch der Universität bzw. College.

Da das Land über eine große Anzahl an Schulen und Universitäten verfügt, haben wir Partnerschaften mit etablierten Schulträgern vor Ort begründet. Das ermöglicht uns, dass alle Spenden den Kindern zugute kommen, und nicht für Lehrer, Miete, Strom und sonstige Fixkosten verwendet werden.

Das Schulsystem gliedert sich seit Einführung durch Präsident Moi in 1985 in 8-4-4: 8 Jahre Grundschulbildung gefolgt von 4 Jahren Secondary (Abitur) und 4 weitere Jahre Universität/College.

Viele unserer leistungsschwachen Schüler wählen nach der Secondary den Weg in die Berufsausbildung. Im Gegensatz zu Deutschland, wo es während der Ausbildung eine Ausbildungsvergütung gibt, müssen unsere angehenden Schneiderinnen, Friseusen oder auch Automechaniker monatlich € 30,00 bis € 50,00 zahlen. Zum Vergleich: eine 1-Zimmer-Wohnung kostet in Likoni bei Mombasa monatlich ca. € 20,00 bis € 25,00 Miete (inkl. Strom).

Gerade unsere angehenden Handwerker sind auf Unterstützung angewiesen, was auch Material einschließt. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie gebrauchte Scheren, Haarschneidemaschinen, Kleinwerkzeug oder ähnliches spenden möchten. Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Haben Sie Fragen? Möchten Sie gerne Näheres über unser Projekt erfahren?

Rufen Sie an oder mailen Sie uns:
Monika Kew-Deutz
Vorstand und Gründerin Daraja Deutschland.

Am Gerblanger 22c
83512 Wasserburg am Inn
+49 170 614 0023
info@daraja-deutschland.de